visionssuche.net

The QUEST, eine Visionssuche für junge Leute

Hessische Schweiz / nahe Göttingen und Kassel
24.07.2020 - 02.08.2020

“The Quest” celebrate your change

Eine Visionssuche für junge Leute

(Alter: 16 – 27 Jahre)


Wer bin ich? was ruft mich? Wie komme ich dahin?

The Quest ist für Leute die sich nichts sagen lassen und doch wissen wollen.

10 Tage in der wilden Natur, 4 Tage Vorbereitung in der Gruppe, 3 Tage und Nächte allein in der Wildnis und 3 Tage für deine Geschichte und deinen Weg zurück in den Alltag.

Wer seinen eigenen Weg gehen will, muss durch ein Tor schreiten, hinter dem alte Abhängigkeiten und Bequemlichkeiten zurückbleiben. Dieser Durchgang ist weder einfach noch schmerzfrei, doch ist dies schon immer der Preis für die Freiheit gewesen, den eigenen Platz, die eigene Aufgabe im Leben zu übernehmen. Diese Form eines modernen Übergangsrituals, bei der die Teilnehmer/innen im Kern 3 Tage und Nächte allein und fastend in die Natur gehen, wird es Jugendlichen und ihren Eltern erleichtern, die notwendige Loslösung voneinander würdevoll zu vollziehen.

Video Clip und mehr Infos hier: http://www.eschwege-institut.de/veranstaltungskalender.html#thequest

Seminarleiter/innen

Werner Pilz , Mala Claer Nungesser

Leistungen

Intensive Begleitung durch zwei ausgebildete Visionssuche-Guides und durch ihr Team von bis zu vier angehenden VisionssucheleiterInnen (männl. u. weibl.), während der 10´tägigen Veranstaltung und das Angebot einer einjährigen Nachbetreuung. U.a. durch die 2 gebührenfreien “Open Council” Wochenenden und dem Visionssuche Boxenstopp, einem Integrationsworkshop, jeweils im Februar jeden Jahres,im Eschwege Institut, siehe: http://www.eschwege-institut.de/veranstaltungskalender.html#visionssuche-integration.

Mehr Infos, sowie die bequeme Möglichkeit der Online-Anmeldung hier:http://eschwege-institut.de/veranstaltungskalender.html#CommunityAngebote



Bei Erlaubnis durch die TeilnehmerInnen: Einbezug der Eltern / Erziehungsberechtigten, deren Vorbereitung und schließlich deren Einbindung in abschließende Schritte des Rituals.


Kosten

445,- €

Zusatzkosten

170,- € für Unterkunft und Verpflegung im Eschwege Institut, sowie Nutzungsgebühr an Waldbesitzer


Anbieter

Eschwege Institut und Campus Peregrini
Hinter den Höfen 10, 37276 Meinhard , Telefon: +49 (0)5651 951360 , Fax: +49 (0)5651 952144
info@eschwege-institut.de , http://www.eschwege-institut.de

schließen

Eschwege Institut und Campus Peregrini

Thumb l0022 eschwegeinstitutlogo

Holger und Gesa Heiten

Hinter den Höfen 10
37276 Meinhard Deutschland
Tel: +49 (0)5651 951360
Fax: +49 (0)5651 952144>

E-Mail: info@eschwege-institut.de
Web: http://www.eschwege-institut.de

schließen
Thumb 497 bild

Werner Pilz

*1958, Vater zweier Töchter. Medizin und Ethnologie Studium an der Uni Köln, ehem. Vertragsfußballer, Drehbuchautor, freier Redakteur und Autor. Studien an der Naropa-University in Boulder/Colorado, Visionssuche Leiter mit Ausbildungen an der School of Lost Borders (USA und Deutschland), sowie Council-Fortbildungen. Dozent an der Waldorfschule Neuwied, Reisebegleiter in Übergangsritualen, Leitung und Begleitung in verschiedenen Projekten nicht-formalen Lernens.

schließen
Thumb  68a1316

Mala Claer Nungesser

Mala Claer brennt dafür, als Initiatische Prozessbegleiterin und Visionssucheleiterin i.A. Menschen auf der Suche nach ihrer wilden Gabe, nach ihrem freudigen Geschenk an die mehr-als-menschliche-Gemeinschaft zu begleiten. Mit Hilfe von Tiefenökologie nach Joanna Macy, Naturverbindungsarbeit, Connective Leadership, Initiatischer Prozessbegleitung und Yoga gestaltet sie Räume, in denen wir uns für die Wunden und die Wunder in uns und um uns öffnen können. Sie ist Mitinitiatorin des Gemeinschafts- und Projekthauses „Spinnerei“ bei Göttingen.

Kurzinfo

Kategorie
Visionssuchen allgemein

Zielgruppe
Jugendliche und junge Erwachsene

Teilnehmer
8 - 12

Seminarfinder