visionssuche.net
Sie sind hier: Home » Über Uns » Entstehung

Entstehungsgeschichte

Visionssuchen werden seit Anfang der 90er Jahre im deutschsprachigen Raum angeboten. Da die Visionssuche nicht an eine bestimmte Ideologie, Kultur oder Glaubensgemeinschaft gebunden ist, arbeitete jede/r Anbieter/in unabhängig und individuell.

Mit dem Erscheinen des Buches ”Vision Quest. Visionssuche: allein in der Wildnis auf dem Weg zu sich selbst” (siehe Literatur) wurden erstmals alle im deutschsprachigen Raum tätigen Visionssuche-Leiter/innen erfasst und im Anhang dieses Buches aufgeführt. Aus Gründen der Aktualität war es nicht möglich, in dieses Buch die aktuellen Termine über jährlich stattfindende Visionssuchen aufzunehmen. Diese Internetseite entstand auf Initiative von Geseko v. Lüpke und Rolf Param Pfeifer aus dem Bedürfnis heraus, den deutschsprachigen Visionssuche-Anbieter/innen ein gemeinsames Forum zu bieten, in dem sie ihre Seminare anbieten können und den Interessierten an einer Visionssuche die Möglichkeit zu geben, die vorhandenen Angebote auf einen Blick erfassen zu können. Inhaltliche Ergänzungen und wertvolle Korrekturen kamen u.a. von Haiko & Verena Nitschke, Arthur Dorsch, Holger Heiten, Franz P. Redl und Shanti E. Petschel.


Die meisten der in Deutschland praktizierenden Visionssuche-Leiter/innen sind auf dieser Seite vertreten. Die Seite ist offen für alle, die Visionssuchen anbieten. Um die größtmögliche Qualität der Seminare sicher zu stellen, behalten wir uns aber vor, nur Anbieter/innen aufzunehmen, die über eine fundierte und vom deutschsprachigen Visionssuche-Netzwerk anerkannte Ausbildung oder langjährige Praxis verfügen. In Einzelfällen bitten wir darum, sich mit entsprechenden Anfragen an den Webmaster zu wenden. Einige hier nicht vertretene Anbieter/innen sind dem Anhang des oben erwähnten Buches zu entnehmen.


Visionssuchen werden in verschiedenen Traditionen und Schulen angeboten. Der überwiegende Teil der hier genannten AnbieterInnen sind entweder von Dr. Steven Foster und Meredith Little an der School of Lost Borders in Kalifornien (siehe Links) oder von ihren Schüler/innen in der Tradition dieser Schule ausgebildet worden. Andere Anbieter/innen wurden in der Tradition des indianischen Bärenstammes (Sun Bear) oder des Dear Tribes ausgebildet. Zudem gibt es weitere unterschiedliche Traditionen, nach denen Visionssuche-Leiter/innen im deutschsprachigen Raum arbeiten.

Aktuelles

21. Dez 2018
Zwischen Himmel und Erde

Shambhala, Josefstädterstraße 5 (JS2)...

22. — 24. Mär 2019
Prozessbegleitung mit der Kraft der Natur

Shambhala , Josefstätterstrasse 5 (JS...


Feedback

Da war einfach nichts

Medizinwanderung Drache

Seminarfinder