visionssuche.net

Offene Visionsszeit

Macugnaga
08.08.2022 - 20.08.2022

Die Alpe Meccia und das Visionssuche-Feld kennenlernen

Die Offene Visionszeit ist aus unserem Wunsch entstanden, auch Menschen, die nicht eine Visionssuche machen wollen auf die Alpe einzuladen. So haben wir zwischen den beiden Visionssuchen einen Raum geschaffen, zu dem alle willkommen sind.
Geprägt vom Visionssuchegeschehen und doch unabhängig davon, ist diese Zeit eine besondere Möglichkeit, uns und die wundervolle Alpe Meccia zu erleben.

8. – 15. August 2022: Liebes- & Heil-Kreis trifft Visionssuche

mit Jeanne Vera Caspar, Petra Benedikt & Andreas Föhr

Die Liebes- & Heil-Kreise sind ein Raum, in dem die Liebe in dir und für die Welt wächst & erblüht. Wir lauschen, gehen im Kreis in Verbindung mit allem was da ist & handeln, damit Heilung für uns alle und für Mutter Erde geschehen kann. Zum ersten Mal begegnen sich an diesem kraftvoll-magischen Ort der Alpe Meccia Visionssuche & Liebes- & Heil-Kreise. Eine zauberhafte Co-Creation, die uns schon im Voraus beglückt, weil wir ahnen, wie wertvoll diese Verbindung ist. Wir nehmen uns viel Zeit zum Sein und zum mit dem Land und den Menschen in Verbindung gehen.

Du hast die Möglichkeit, in dieser Zeit eine begleitete Solozeit von einem Tag und einer Nacht zu machen.
Möglich sind auch kürzere Solozeiten, je nachdem was dich gerade ruft. Diese Solozeit bereiten wir gemeinsam vor. Danach gibt es einen Raum, um deine Geschichte zu teilen. Damit kannst du das uralte Visionssuche-Ritual etwas kennen lernen oder an deine Visionssuche anknüpfen. Die Solozeit ermöglicht dir vertieft mit dir selber, der Landschaft und dem Leben in Verbindung zu gehen. Alle, die keine Solozeit machen möchten, sind frei, diese Zeit nach ihren Bedürfnissen eigenverantwortlich und verbunden mit allen zu gestalten.

Auf jeden Fall feiern wir gemeinsam das einfache Leben auf der Alpe und unser Zusammensein.

Wenn du mehr wissen willst zu Liebes- & Heil-Kreisen www.petrabenedikt.ch

*Preis: *
Das Wichtigste für deine Teilnahme ist dein JA, nicht dein Kontostand.

Ja, so eine grosse Spanne ist ungewohnt. Wir gestalten auch hier ganz bewusst neue Formen von Miteinander. Weitere Infos dazu findest du auf der Rechnung oder jederzeit persönlich bei uns.

Freie Preisspanne inkl. Kost & Logis: 777.- bis 7777.- CHF..

8. – 15. August 2022: Kreatives Sein

Weitere Angebote mit Shanti Petschel, Helen Schulz & Team

mehr dazu auf der CreaVista-Seite: https://creavista.org/termine/

15. – 20. August 2022: Work-Camp & Geniessen

Martin Fuchs, Jeanne Vera Caspar und Team

Zeit um diesen grandiosen Platz in den Bergen zu erleben, im Kreis mit anderen Menschen das zu tun, was du gerade Lust hast. Weil vorher und nachher an dem Ort Visionssuchen stattfinden, ist es eine unglaubliche Möglichkeit, ins Visionssuchefeld reinzuschnuppern, sich berühren zu lassen und zu staunen. Zeit zum Ausklingen lassen, Anknüpfen, Geniessen oder Mit-Anpacken bei kleinen Arbeiten am Ort. Willkommen sind alle, die dabei sein wollen.

Preis für Kost & Logis & minimales Raumhalten vom Team:
Tagesrichtpreis Erwachsene:
40 – 80.- Fr/€ pro Tag

Kinder sind herzlichst willkommen auf Spendenbasis,
ab 10 bis 16 Jahren 5 – 20.- Fr/€ pro Tag

Seminarleiter/innen

Martin Fuchs , Jeanne Vera Caspar , Shanti E. Petschel , Helen Ananda Heddema Schulz

Leistungen


Kosten

Je nach Art und Dauer der Teilnahme, siehe Beschreibung

Zusatzkosten


Anbieter

wildes Land - lebendiges Sein
Nisihof, 6208 Oberkirch , Telefon: +41 76 570 07 48
fuchs.wave@gmail.com , http://www.wildundlebendig.ch

Dieses Seminar wird angeboten in Kooperation mit

Creavista
,
helen.schulz@creavista.org , www.creavista.org

schließen

wildes Land - lebendiges Sein

Martin Fuchs

Nisihof
6208 Oberkirch
Schweiz
Tel: +41 76 570 07 48

E-Mail: fuchs.wave@gmail.com
Web: http://www.wildundlebendig.ch

schließen

Martin Fuchs

Ingenieur, natürliche Technik, Natur- & Wildnistrainer, seit 2016 Visionssuche- Leiter, ausgebildet bei CreaVista

“Menschen durch wilde Naturlandschaften zu begleiten und tief verwurzeltes Vertrauen in die Kräfte des Lebens wachzurufen macht mich lebendig.”

Die Begegnung mit der Natur, dem puren Leben, ist für mich Faszination und Heilung zugleich. Das Glück, mich selbst als Teil von diesem mächtigen Wesen, das wir Leben nennen, ganz körperlich zu erleben und auszudrücken, erfahre ich immer wieder bei mir selbst wie bei anderen als sehr befreiend und es schafft ein starkes Vertrauen ins Leben, ins Sein. Dank diesem Vertrauen wird es möglich, Ängste und Prägungen anzusehen und wenn’s Zeit ist loszulassen. Das erlaubt mir, mich mehr und mehr von den Impulsen des Herzens, von dem was «zieht», zum ursprünglichen Traum meiner Seele führen zu lassen.

Ob für mich selbst, in der Natur- und Heilarbeit, beim kreativen Schaffen oder in Gemeinschaftsprozessen und -erfahrungen, für dieses Entdecken und Entfalten des ganzen Potentials von Menschen, Gruppen, Orten und selbst vermeintlich toten Materialien, schlägt mein Herz.

mehr auf www.freieerde.ch

schließen

Jeanne Vera Caspar

Hagazusse, Ethnologin, Naturpädagogin, Fachberaterin Phytotherapie, seit 2018 Visionssuche-Leiterin, ausgebildet am »uma institut«

“Lebendiges, verspieltes, wildes Sein, das getragen wird von einer tiefen inneren Stille und Verbundenheit mit dem Leben. Dies zu wecken und zu stärken, dafür lebe und wirke ich.”

Ich verspüre eine grosse Begeisterung fürs Leben, insbesondere für die Kreisbewegung, die ich immer wieder beobachte und in der alles enthalten ist, was zum Leben gehört, auch der Tod.

Dieses Leben will ich erforschen und geniessen. Im Aussen in der Natur, die verschiedenen Pflanzen und Tiere, die mir begegnen und die Jahreszeiten, die in ihrer Kreisbewegung den Rahmen geben für all unsere Erlebnisse draussen. Und uns vorzeigen wie es geht all die Aspekte, die zum Leben gehören, auszuleben.

Neben diesem Erforschen und Geniessen der äusseren Natur fasziniert mich auch die innere Natur der Menschen. Was bewegt dich? Welche Fragen und Wünsche trage ich in mir? Auf was gründen unsere Verhaltensmuster? So verbindet sich in meiner Arbeit immer wieder das Wahrnehmen im Aussen und die Bewegungen im Innen. Die Bewegungen im Aussen und das Wahrnehmen im Innen, und das Einssein von Innen und Aussen…

mehr auf www.naturgrund.ch

schließen

Shanti E. Petschel

… Vom Schlaf-Wandler, über den Traum+Wandler, zum LebensWandler …

… im Erwachen aus dem Zustand der Lebens-Delinquenz, spüre ich neues Leben, frischen Mut und den pulsierenden Willen, etwas Bedeutsames, Wirkungsvolles und Lebens-Erhaltendes zu tun, das eine heile Zukunft für genau diese, unsere Erde ´Terra` und ihre Bewohner ermöglicht! Die Ekstase, die in diesem Erkennen liegt, bringe ich aus meinen Träumen ins Leben: ich träume noch immer von einer liebevollen Welt, die von Demut gegenüber der Vollkommenheit des Lebens, in praktischer Achtsamkeit, kreativem Miteinander und Zukunfts-Offenheit aus einem warmen Herzen heraus gestaltet wird!

https://creavista.org/shanti-e-petschel/

schließen

Helen Ananda Heddema Schulz

Ich stehe mit meinem Leben als reife Frau voller Begeisterung dafür ein, dass wir Menschen unser Bewusstsein und unsere Handlungen immer weiter entwickeln, um das Leben auf dieser wunderbaren Erde zu schätzen und zu schützen, denn wir können nur schützen, was wir kennen und lieben!

ich liebe ein naturnahes Leben in Gemeinschaft mit allen lebenden Wesen, in achtsamem Umgang mit den Ressourcen der Erde. In Achtung und Respekt vor den Tieren habe ich mich für eine pflanzenbasierte vegane Vollwert-Ernährung entschieden, dies gebe ich auch gerne weiter an meine Mitmenschen. Ich habe die Herzensbereitschaft und Offenheit, Menschen in ihrem Selbstheilungs-und Selbstfindungsprozess mit all meinen Möglichkeiten zu unterstützen und in ihrem Wachstum zu fördern.

VisionQuest-Guide, ausgebildet bei der School of Lost Borders (USA), Ergotherapeutin, Gründerin des IAKA – Instituts für Aquatische Körperarbeit, Huna- und LomiLomiNui-Teacher, Natur-Liebende, Mutter & Großmutter.
Das Leben in einer christlichen Pfadfinderfamilie hat mich geprägt, Nachtwanderungen unterm Sternenhimmel gehörten genauso dazu wie Singen und Lernen über Pflanzen und Tiere des Waldes im Sauerland …
In der Begleitung meiner Kinder lernte ich durch die Waldorfpädagogik noch stärkere Naturbezogenheit, Eingebettet- sein in natürliche Rhythmen, Sich-Verbinden mit Mutter Erde in Ehrfurcht und Dankbarkeit, sowie das Zubereiten natürlicher vollwertiger Nahrungsmittel – verbunden mit dem Aussäen nach dem Mondkalender im eignen Garten. Dies ist bis heute für mich ein wesentlicher Bereich meines Lebens …

https://creavista.org/helen-ananda-heddema-schulz/

Kurzinfo

Kategorie
Medizinwanderungen und kürzere Naturrituale

Zielgruppe

Teilnehmer
1 - 20

Über den Anbieter

wildes Land - lebendiges Sein

Seminarfinder