visionssuche.net

Visionssuche in den Nockbergen / Lungau

Thomatal
23.07.2019 - 01.08.2019


Visionssuche – was ist das?*

„WER BIN ICH?“ ist die entscheidende Frage die sich an den Scheidewegen unseres Daseins immer wieder stellt! Die Fragen „WO KOMME ICH HER?“ & „WO GEHE ICH HIN?“ führen uns zu den Antworten und einem bewussten Jetzt!

Traditionell und im Stammesverband wurde das Ritual der Visionssuche für den Übergang vom Jugendlichen zum Erwachsenen genutzt, meist waren es die jungen Männer, sie gingen alleine und je nach Kulturkreis nur mit der allernötigsten Ausrüstung in die Wildnis um dort zu fasten. In Ihrem Gepäck war die Bitte um einen Namen oder ein Gesicht. Die in dieser Bitte versteckten Fragen, waren damals so einfach und doch komplex wie sie es auch heute noch sind:

„Wozu bin ich in dieses Leben gekommen, was ist meine Gabe & wie kann ich sie am Besten zu meinem und damit zum Wohle der Gesellschaft in der ich lebe einsetzen?“

Die Gründe an einer Visionssuche teilzunehmen sind so vielseitig wie die individuellen Lebensmuster unserer Zeit. Damals wie Heute ist es vor Allem der Übergang vom jungen zum reifen Erwachsenen der die Menschen hinaus in die Wildnis ruft, aber auch alle persönliche Krisen, das eigene Wachstum, der Wunsch nach Veränderung, das Feiern, Bestätigen, Abschließen einer Lebensphases/Position oder die Suche nach Deinem Platz in dieser Welt können Gründe für eine Visionssuche sein.
Die natürlichen Übergänge in unserem Leben, wie Schulwechsel, Abschluss einer Ausbildung, Job oder Berufswechsel, Veränderung des Wohnortes, Eheschließung, Eltern werden, Trennung, Pensionierung, Abschied oder der Tod naher Angehöriger… rufen danach, bewusst begangen zu werden, rufen nach Bestätigung und Anerkennung.

Einen Übergang bewusst zu gehen, bedeutet Inne- & Nachschau zu halten. Es bedeutet den eigenen Rucksack zu öffnen, um nachzusehen:

„Was habe ich in meinem Gepäck?“ „Was hat mich gut bis hierher gebracht?“ „Was wird mir auf meinem weiteren Weg nützlich sein und welchen Ballast lasse ich zurück, um Raum zu geben für das Neue, auf das ich mich unaufhaltsam hin bewege?"

Seminarleiter/innen

Joe Knauer

Leistungen

Ort:
Vorbereitung und Integration finden auf einer Alm in den Nockbergen statt. Die Alm liegt auf ca 1800m an der Baumgrenze. In der Hütte gibt es ein Matratzenlager. Du kannst aber gerne auch rund um die Hütte im eigenen Zelt übernachten. Die Solozeit verbringen wir ca 1 Weg-Stunde von der Hütte entfernt.

Infoabend:
47.April 2019 um 19:00
Verein Dorfplatz in der Bogenwerkstatt
Josef Karner Platz 1
3423 St. Andrä- Wördern


Kosten

Kosten: 960€

Zusatzkosten

Hüttenmiete 120-200€ (je nach Gruppengröße)
Verpflegung ca.100€
Anreise in Eigenregie


Anbieter

Visionssuche.jetzt
Hötzendorfgasse 6, 3423 St. Andrä Wördern , Telefon: +436641122132
joe@visionssuche.jetzt , http://www.visionssuche.jetzt

Dieses @seminar wird angeboten in Kooperation mit

Daniela Maiwald
,
, www.bonts.com

schließen

Visionssuche.jetzt

Thumb visionssuchejetzt 1c s

Joe Knauer

Hötzendorfgasse 6
3423 St. Andrä Wördern Österreich
Tel: +436641122132

E-Mail: joe@visionssuche.jetzt
Web: http://www.visionssuche.jetzt

schließen
Thumb joe knauer

Joe Knauer

Ausbildung zum Visionssucheleiter von 2011-2017 bei Dr. Oskar & Susanne Demmer sowie 2015 in der School of lost Borders, Kalifornien.
Weiterbildungen bei M. Little, Ch. Kirchmair, F. Redl, Ch. Rätsch…
Erfahrung in Initiatischer Therapie und als Begleiter bei schamanischen Reisen.
Seminare über Schwitzhüttenarbeit & Quodoushka bei den Twisted Hairs in Wien, Berlin
seit 2005 baue ich Pfeilbögen & lerne immer noch was dazu, beim Micha Wolf, am Liedl.

Kurzinfo

Kategorie
Visionssuchen allgemein

Zielgruppe
Erwachsene (Frauen, Männer, junge Erwachsene)

Teilnehmer
2 - 12

Über den Anbieter

Visionssuche.jetzt

Seminarfinder