visionssuche.net

Sweet Darkness - LICHTLOS - Ein Wochenendtraining gegen die Angst in der Dunkelheit für Frauen

Eifelhaus Hellenthal
30.08.2019 - 01.09.2019

Sweet Darkness / LICHTLOS – Ein Wochenendtraining gegen die Angst in der Dunkelheit für Frauen

In unser modernen Welt haben wir die Dunkelheit fast aus unserem Alltag verbannt. Elektrisches Licht leuchtet die Nacht aus, so dass die Sterne kaum zu sehen sind. Wir haben die Dunkelheit scheinbar bezwungen, und dennoch fürchten wir sie oft. Die Dunkelheit ist uns unheimlich, wir haben Angst, wittern Gefahr und meiden sie.
Sich in der Dunkelheit zurecht zu finden, sich aufgehoben fühlen, sie wie eine Freundin zu begrüßen, das ist besonders für uns Frauen schwer bis unmöglich. Vielleicht hast du bereits angstvolle Begegnungen in der Dunkelheit gehabt, anstelle dich ihr anvertrauen zu können und ihre Schönheit genießen zu können. Dabei kann die Nacht eine so gute Freundin sein, in der Dunkelheit spüren wir uns gut, wandern durch unsere inneren Landschaften, werden nicht abgelenkt und verbinden uns mit unserem intuitiven Wissen um die Geheimnisse des Lebens.

Wir laden dich ein, ein Wochenende in einem geschützten Rahmen dich mit dem Thema Dunkelheit in der Natur und im rituellen Raum auseinanderzusetzen. Im Kreis mit anderen Frauen, teilen wir unsere Geschichten, kollektive Wunden, Wunden unser Vorfahrinnen. An diesem Wochenende wollen wir der Angst auf die Schliche kommen und sie identifizieren. Gemeinsames Ziel des Wochenendes ist es, sich der Dunkelheit der Nacht und dem Alleinsein draußen in der Natur wieder auf sanfte aber bestimmte Art in einem Ritual anzunähern. Dazu werden wir nach einer gründlichen Vorbereitung für eine Nacht bei Neumond unter dem Sternenzelt der Eifel in den Wald gehen, und gemeinsam und jede für sich, uns mit der Dunkelheit zu verbinden. Am nächsten Morgen teilen wir die Erfahrung und die Geschichten der Nacht und feiern, dass Licht und Schatten miteinander tanzen.

Seminarleiter/innen

Anne-Maria Apelt , Heike Talea Esch

Leistungen

Termin: Fr 30.8. – So 1.9.2019
Zeiten: Fr 10 Uhr bis So 15 Uhr
Ort: Eifelhaus Hellenthal www.eifelhaus-hellenthal.de
Veranstalterinnen und Begleitung: Anne-Maria Apelt, Heike Esch
Kosten: 320 € Seminargebühr + 110 € für Unterkunft, Material und Verpflegung

Die Übernachtung findet im eigenen Zelt statt; für eingeschränkte o. ältere Teilnehmer*innen besteht die Möglichkeit mit eigenem Schlafsack und Matte im Mehrzweckraum des Hauses zu übernachten. Die Anreise wird von den TN selbst organisiert.


Kosten

320

Zusatzkosten

110 € für Unterkunft, Material und Verpflegung


Anbieter

Anne-Maria Apelt - Lebensentdeckungsreisen
Weißenburgstraße 17, 45138 Essen , Telefon: 0176-64170667
info@anne-maria-apelt.de , http://www.anne-maria-apelt.de

Dieses @seminar wird angeboten in Kooperation mit

Heike Talea Esch
,

schließen

Anne-Maria Apelt - Lebensentdeckungsreisen

Thumb facebook quadrat

Anne-Maria Apelt

Weißenburgstraße 17
45138 Essen Deutschland
Tel: 0176-64170667

E-Mail: info@anne-maria-apelt.de
Web: http://www.anne-maria-apelt.de

schließen
Thumb 1546308

Anne-Maria Apelt

Geboren 1981 im Spreewald.
Studium Bachelor Gesundheitswissenschaften und Kommunikationswissenschaften (Bielefeld) und Studium Master Humanitarian Assistance (Bochum). Arbeitete als Jugendreferentin, Bildungsreferentin für Freiwilligendienste, Trainerin und Beraterin im Bereich Berufsorientierung und Potenzialentfaltung. Sowohl frei als auch angestellt. Danach und währenddessen Weiterbildung zu Wildnispädagogin und Visionssucheleiterin (SolB). 

Heute arbeitet sie als Fotografin, Autorin und Anbieterin von Naturritualen. 
Sie lebt in Essen (Ruhr) und ist verheiratet. Sie ist Inhaberin von Lebensentdeckungsreisen www.lebensentdeckungsreisen.de

Meine Buchneuerscheinung “Grüne Wunder erleben” am 22.02.2019 www.adeo-verlag.de

schließen

Heike Talea Esch

Kurzinfo

Kategorie
Wochenend-Seminar

Zielgruppe
Nur Frauen

Teilnehmer
6 - 12

Seminarfinder