visionssuche.net

AUSBILDUNG transformation in natura® - NATURCOACHING, VISIONSSUCHE und MYTHODRAMATISCHE RITUALE

In unserem eigenen wunderschönen Seminarhaus im Wendland, Norddeutschland
21.03.2017 - 23.09.2018

Die transformation in natura® – Ausbildung befähigt dich
Einzelpersonen, Gruppen und Teams in Prozessen der Wandlung
und Entfaltung zu begleiten. Das Besondere an unserer Ausbildung: Du erfährst nicht nur tiefe eigene Begegnungen mit Eiche, Hase und Engelwurz, sondern lernst unsere mitteleuropäische Landschaftsseele auch in Form von (kritisch analysierten) Mythen, Sagen und Bräuchen kennen. Die Verbindung von Natur und Kultur wird deine Spezialität.

Eine Antwort auf den Ruf unserer Zeit
Immer sichtbarer sind die Folgen eines Lebensstils, der Mensch und Natur als getrennt betrachtet. Wir verstehen die Krisen unserer Zeit als Ruf nach einer achtsameren Lebensweise. Diese kann entstehen, wenn wir unsere bisherige materielle, lineare und menschenzentrierte Sicht auf das Leben „verlernen“ und uns für ganz neue Möglichkeiten des Zusammenlebens öffnen. Dann wird die Natur unsere wichtigste Lehrerin. Wirkliche Visionen für eine enkeltaugliche Zukunft entspringen einem anderen Ort als der rein menschlichen Vorstellungskraft.

Eine Einladung an alle
Die Ausbildung richtet sich an Menschen aus vielfältigen beruflichen Feldern und Lebensbewegungen. Coaches, TherapeutInnen und ProzessbegleiterInnen arbeiten mit transformation in natura® ebenso wie Führungskräfte in Unternehmen, PädagogInnen, Landschaftsgärtner oder Ingenieure. Manche beginnen die Ausbildung auch ohne konkrete berufliche Pläne als persönlicher Lernweg. Was alle verbindet, ist der Mut zur Lebendigkeit.

Der Lebenskompass als Landkarte
Die geistige Landkarte des transformation in natura® – Ansatzes ist der Lebenskompass, ein von Ursula Seghezzi entwickeltes europäisches Lebensrad. Der Lebenskompass vereint die Energiebewegungen der vor der eigenen Haustüre erlebten Jahreszeiten mit den Schätzen unserer mitteleuropäischen Mythen, Märchen und Bräuche. Da in unserer westlichen Kultur die Qualitäten des Aufstiegs (Frühling) und der Ausdehnung (Sommer) überbetont sind, üben wir uns in der Ausbildung vor allem im Loslassen (Herbst) und Gewandelt-Werden (Winter).

Naturmystik als Haltung und Weg
Wenn wir uns mit dem Wunsch nach Sinn und Orientierung in die Natur zurückziehen, laufen wir schnell Gefahr, dass wir die Natur und ihre Wesen erneut für unsere Zwecke benutzen – dieses Mal für die individuelle Selbstverwirklichung. Wir verstehen in unserer Arbeit darum die Hasen und Eichen, die Urenkelkinder und Ahnen, die Sonne, denWind und den kleinen Grashalm ganz bewusst als gleichberechtige Hauptdarsteller in einem Lebensgefüge, das wir gemeinsam bilden.

transformation in natura® ist kein primär therapeutischer Ansatz
Auch wenn wir mit naturpsychologischen
Verfahren wie rituellen Naturgängen und Biographiearbeit arbeiten, laden wir immer wieder dazu ein, von der Frage „Wer bin ich und was will ich?“ abzulassen. Denn erst wenn wir mit leeren Händen in die Natur gehen, erfahren wir Vertrauen im Unsicheren, Geborgenheit in der Leere und Seinsgewissheit jenseits des eigenen Wollens,Wissens und Tuns.Wir werden offen für das, was das Leben durch uns in die Welt bringen will.

Wir verstehen Mystik nicht als eine Flucht vor dem Leben oder als abgehobene spirituelle Praxis. Im Gegenteil. Sich immer wieder leer zu machen, zu öffnen und in wirkliche Beziehung zu treten, ist herausfordernd, ehrlich und erdig. Mystik ist insofern radikale Lebenspraxis, weil sie den Selbstbetrug, die Selbstbezogenheit und die Selbstausbeutung aufdeckt und uns auffordert, in eine verantwortungsvolle Liebe zur Welt zurückzufinden. Die Liebe zur eigenen Gattung mit eingeschlossen. Die unangenehme Auseinandersetzung mit dem durch den eigenen Lebensstil bedingten “ökologischen Missbrauch”gehört für uns zur Mystik eben auch dazu.

In diese Verbundenheit zurückzufinden hat ihren Preis und braucht Übung. Unsere Ausbildung bietet einen möglichen Rahmen dafür. AbsolventInnen nennen sie “Lebensschule”…

Unsere bisherigen Publikationen
“Im Land der Seele” (2015), 19 Grimmsche Märchen nach der ursprünglichen Initiationsstruktur neu erzählt.
“Macht Geschichte Sinn” (2011), Was uns europäische Mythen, Sagen und Bräuche über unsere Zukunft erzählen.
“Kompass des Lebens” (2012), ein europäisches Lebensrad.
“Das Wissen vom Wandel” (2013), über Märchen, Rituale, Transformation und Visionssuche.

Seminarleiter/innen

Ursula Seghezzi , David Seghezzi

Leistungen

6 Module à 5 Tagen
21.3.-26.3.2017 (Weltbilder im Wandel)
8.6.-13.6.2017 (Das europäische Lebensrad und die Mythenreis)
17.-22.10.2017 (Die Transformationsreise – Heldenreise)
23.-28.1.2018 (Naturcoaching auf Seelenebene – Das Seelenrad)
26.4.-1.5.2018 (Biographie, Initiation – Naturmystik)
18.-23.9.2018 (Der Weg in die Praxis)

Für die optionale Erweiterung zur Visionssucheleitung
2 Visionssuche-Assistenzen Datum nach Wahl, 1050.- bis 1450.- Euro nach Selbsteinschätzung (zzgl. 19% Mwst.)
Für die optionale Erweiterung Mythodramatische Ritualgestaltung 2 weitere Kurse (ab 2018) 1050.- bis 1450.- nach Selbsteinschätzung (zzgl. 19% Mwst.)
Optionale Erweiterung Prozessbegleitung und Arbeit mit Teams mit dem Lebenskompass-Modell (1 Kurs) 525.- bis 725,. zzgl. 19% Mwst.)
Optionale Erweiterung Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs mit Reflexion der eigenen Leitungskompetenz in Stresssituationen 525.- Euro (zzgl. 19% Mwst.)
Die eigene Visionssuche findet vor Ausbildungsbeginn oder im ersten Ausbildungsjahr statt.


Kosten

625.- bis 850.- Euro pro Seminarmodul nach Selbsteinschätzung (zzgl. 19% Mwst.)

Zusatzkosten

Unterkunft mit Vollpension, 320.- Euro pro Seminarmodul im Doppelzimmer (7% Mwst.ist inklusive)


Anbieter

uma institut - transformation in natura®
Beseland 7, 29459 Clenze , Telefon: +49 (0)160 921 21 227
info@umainstitut.net , http://www.umainstitut.net

schließen

uma institut - transformation in natura®

Ursula und David Seghezzi

Beseland 7
29459 Clenze
Tel: +49 (0)160 921 21 227

E-Mail: info@umainstitut.net
Web: http://www.umainstitut.net

schließen
Thumb 227 bild

Ursula Seghezzi

Ursula Seghezzi
*1971, Mutter von zwei Töchtern (1994, 1996). transformation in natura®-Coach, Naturritualleiterin, Visionssucheleiterin, Autorin.
Hauptberufliche Ausbildnerin für transformation in natura® – coaching und mythodramatische Ritualgestaltung.

2003 gründete ich das uma institut und leite es seit 2013 zusammen mit meinem Mann David. Gemeinsam entwickeln wir den transformation in natura®-Ansatz weiter.

Publikationen*
2015 “Im Land der Seele. Märchen”.
2013 “Das Wissen vom Wandel. Die natürliche Struktur nachhaltiger Transformationsprozesse”.
2012 “Kompass des Lebens. Eine Reise durch die menschliche Natur”.
2011 “Macht Geschichte Sinn. Was uns mitteleuropäische Mythen, Sagen und Bräuche über unsere Zukunft erzählen”.
2008 Dokumentarfilm „walkAway – Jugendliche berichten vom Erwachsenwerden“
1999 Ritualbuch für Kinderrituale.

Beruflicher Werdegang
1991-1994 Studium der Religionswissenschaft, Theologie, Ethnologie, 1997-2001 Ausbildung zur Naturheilpraktikerin für Chinesische Medizin mit eigener Praxis, seit 2000 Fortbildungen mit Selbsterfahrung in den Bereichen Spiritualität und Wahrnehmung, 2003 Ausbildung in Erwachsenenbildung, ab 2001 eigene Forschungsarbeiten in den Bereichen Brauchtum/Mythen/Märchen.

Und nicht so beruflich betrachtet:
Ich würde mich als eine Frau beschreiben, die mitten im Leben steht und sich mit Leidenschaft den Fragen des Lebens stellt: Wer bin ich? Wozu bin ich? Was war vorher und wo gehe ich hin, wenn es mich nicht mehr gibt? Wie kann ich Intellekt und Intuition verbinden? Wie kann ich wirken aus dem Raum des Nicht-Tun? Wie geht das mit dem ganz konkreten Leben, den Beziehungen, der Berufung…?

Meine grosse Leidenschaft gilt der Erforschung unserer europäischen Wurzeln in Spiritualität und Ritualen. Der Rückzug in die Natur ist kein indianisches, sondern – wie uns die Märchen erzählen – auch ein sehr europäisches Ritual. Wenn wir auf Visinssuche in den Wald gehen, tun wir dasselbe wie Schneewittchen und Hänsel und Gretel. Unsere eigene Überlieferung in Märchen, Sagen und Bräuchen ist voll von Hinweisen, dass rituelle Zeiten in der Natur auch von unseren Vorfahren in Europa praktiziert wurden. Die mitteleuropäischen Heldinnen und Helden gehen dazu “in den Wald”. Hier biete ich Visionssuchen an.

Ich selber gehe immer wieder “in den Wald”, durchschreite die Zonen der Einsamkeit und Dunkelheit und finde, dort wo der Wald am Tiefsten ist und ich es nicht vermute, reiche Schätze. Was ich davon schon in die Welt gebracht habe? Berührende Rituallieder, poetische und fachliche Buchtexte, die Weisheit des Nicht-Tuns und vor allem – am Härtesten errungen – die Liebe zu den Menschen.

schließen
Thumb img 4545

David Seghezzi

David Seghezzi
Jahrgang 1980

Naturcoach, Visionssuchleiter und Transformationsbegleiter

Seit 2013 leite ich mit meiner Frau Ursula Seghezzi das uma institut und unser Seminarhaus im Wendland/Norddeutschland. Wir bieten WaldZeit-Visionssuchen sowie Ausbildungen im Bereich Naturmystik, Naturcoaching, Ritualgestaltung und Visionssucheleitung an. Grundlage unserer Arbeit ist der von uns entwickelte transformation in natura®-Ansatz und die gemeinsame Forschung zu kulturkritischer Naturmystik. Mein Herzblut gilt der Frage, wie ein achtsames und lebensdienlicheres Menschsein in Verbundenheit mit der Natur möglich ist.

Seit 2012 Leitung von jährlich 2-3 Visionssuchen.

Ausbildungsweg

  • Ausbildung zum Visionssucheleiter, Naturcoach und Ritualleiter bei Ursula Seghezzi und Haiko Nitschke (2011-2012)
  • Coaching-Ausbildung zum Facilitator for Transformational Leadership bei Jürgen Kugele/Iris von Tiedemann (2010-2011)
  • Zertifizierung für den Golden Profiler of Personality (GPOP), basierend auf C.G. Jung (2011)
  • Studium der Kultur- und Sozialwissenschaften in Frankfurt/Oder, Berlin und Berkeley (2002 – 2008)

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2013 Leitung des uma instituts
  • seit 2008: Prozessbegleitung, Training und Moderation für Unternehmen, Führungskräfte und Vereine
  • 2010 – 2013: Gründer und Geschäftsführer von Impuls – Agentur für Angewandte Utopien (Bildungsprojekte, Kampagnen, Trans)
  • 2008 – 2010: Klima-Campaigner für den BUND, 350.org, Die Klimapiraten

Publikationen

  • Seghezzi, David / Seghezzi, Ursula: Vom Zauber der Naturmystik und der Dringlichkeit dem Leben zu dienen. Van Eck Verlag, 2017 (erscheint im September)
  • Wagner David / Seghezzi Ursula: Ein Leaderhip-Programm (Leadership und Lebenskompass), in Bögle/Heiten (Hrsg.): Räder des Lebens. Orientierung für tiefe Transformation, Drachen Verlag, 2014
  • Wagner David, et al.: Toolbox Leadership for Global Responsibility. Publikationen zur Internationalen Personalentwicklung, Band 3. Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ), Bad Honnef 2013

www.umainstitut.net

Kurzinfo

Kategorie
Ausbildungen

Zielgruppe
Erwachsene (Frauen, Männer, Jugendliche)

Teilnehmer
8 - 17

Seminarfinder